Zundel Videos

Ingrid's Veterans Today Articles

Zgrams

File Index

US-Außenministerin Condoleezza Rice (52) bekam bitterb�se Post vom Simon-Wiesenthal-Zentrum

Quelle:  BILD online

Von GEORG STREITER

Wer sich auf der offiziellen Internet-Seite des US- Außenministeriums (www.state.gov) über Deutschland informieren möchte, erf�hrt eine Menge über unser Land. Nur nicht, daß es hier einmal einen Holocaust gab, bei dem die Nazis für die "Endl�sung der Judenfrage" sechs Millionen Juden umbrachten.

Jetzt hat sich das Simon-Wiesenthal-Zentrum Los Angeles eingeschaltet und bei US-Außenministerin Condoleezza Rice protestiert.

Rabbi Marvin Hier (68), Gr�nder und Direktor des Zentrums, zu BILD: "Wir sind außerordentlich beunruhigt darüber, daß die Rolle der Nazis bei der sogenannten Endl�sung der Judenfrage und der Mord an sechs Millionen Juden ignoriert und heruntergespielt wird!"

Tatsächlich heißt es in den "Hintergrundinformationen" über Deutschland lapidar: "Die Nazi-F�hrung inhaftierte sofort die jüdische Opposition und andere und entzog ihnen die politischen Rechte. Die Nazis f�hrten ein V�lkermord-Programm durch, zuerst durch Einkerkerung und dann durch die Errichtung von Todeslagern."

Rabbi Hier empört: "Sie haben den Holocaust wie irgendeine unwichtige Angelegenheit behandelt. In einer Zeit, in der Leute wie der iranische Staatspr�sident Ahmadinedschad den Holocaust leugnen, ist es ganz wichtig, den Massenmord an den Juden herauszustellen und nicht kleinzureden."

Das US-Außenministerium reagierte auf die Kritik sofort, will die Deutschland-Informationen jetzt schnell überarbeiten.

ADS4711